Nacht des Wissens am Abend des 04.11.2017

15. November 2017

Auch in diesem Jahr beteiligte sich das Institut für Flugzeug-Systemtechnik an der Hamburger Nacht des Wissens, in der mehr als 50 Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und weitere wissenschaftliche Institutionen ihre Türen öffneten. Am Campus der Technischen Universität Hamburg präsentierte sich das Institut mit einem Einblick in diverse Projekte aus der Flugzeug-Systemtechnik und ermöglichte dem Publikum einen Flug in einem modernen Flugsimulator. In zwei Fachvorträgen zu den Themen "Print Your Plane" und "Virtuelles Flugzeug" wurden zudem detaillierte Einblicke in aktuelle Forschungsvorhaben gegeben.

Zusammenfassung des Vortrages "Print Your Plane"

Modellflugzeuge auf Knopfdruck? Mit Hilfe von additiven Fertigungsverfahren wird dieser Traum Wirklichkeit! Kostengünstige 3D-Drucker machen den Druck von Flugzeugen für jeden möglich. Der Vortrag zeigte, wie ein gedrucktes Flugzeug entsteht, welche Schwierigkeiten dabei auftreten können und welche Möglichkeiten sich für die Forschung ergeben.

Zusammenfassung des Vortrages Virtuelles Flugzeug

Zur Untersuchung neuartiger Technologien wird am Institut für Flugzeug-Systemtechnik der Technischen Universität Hamburg das Konzept eines "Virtuellen Forschungsflugzeuges" verfolgt. Dabei handelt es sich um eine modulare, modellbasierte Integrationsplattform für Flugzeugsysteme bestehend aus einem systemtechnischen Flugsimulator und einem Virtual Reality Labor. Die primären Einsatzgebiete liegen in der Erprobung von Technologien zur Visualisierung von Systemkonzepten sowie in der Entwicklung von Methoden zur Analyse und Bewertung neuer Systemarchitekturen. Im Rahmen des Vortrages "Virtuelles Flugzeug" wurden ausgewählte Ergebnisse aus den zugehörigen Teilprojekten "Studentisches Entwicklungsprojekt - Systemtechnischer Flugsimulator" sowie "Virtual Reality - Einsatzmöglichkeiten in Forschung und Lehre präsentiert.